Warenkorb (0) 0,00 €

Atemphysiotherapiegerät GeloMuc

Atemphysiotherapiegerät GeloMuc

Der GeloMuc ist ein Atemphysiotherapiegerät zur effektiven Schleimlösung.

  • reduziert Kurzatmigkeit
  • sorgt für freie Atemwege
  • verbessert den Gasaustausch
  • reduziert die Gefahr von Infektionen und Entzündungen durch Bronchialschleim
  • Artikelnummer: 259.41000
  • PZN-Nr.: 6885531
  • Lieferzeit: 2-3 Tage
  • Menge:
    - +
Beschreibung

Atemphysiotherapiegerät GeloMuc

Der GeloMuc ist ein leicht zu bedienendes Atemphysiotherapiegerät mit innovativem Design, der das Lösen pulmonaler Sekrete bewirkt.

Im Gehäuse des GeloMuc befindet sich eine Kugel mit spezifischem Gewicht. Durch das bewußte Ausatmen in den GeloMuc wird die Kugel angehoben und fällt dann aufgrund Ihres eigenen Gewichts wieder nach unten. Das Anheben und Fallen der Kugel erzeugt eine Vibrationen, die sich auf Ihren Brustkorb legt und so den Bronchialschleim löst, verdünnt und Sie ihn besser abhusten können.

Der GeloMuc kann bei chronischen Erkrankungen wie COPD, Asthma, einem Emphysem sowie bei akuten Beschwerden wie Reizhusten, Grippe und Bronchitis verwendet werden.

Lieferumfang:

  • GeloMuc
  • Anwendungsbeschreibung
Anwendung

Anwendung

1.Um eine optimale Therapie zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich an einen Tisch setzen. Entspannen Sie sich und stützen Sie die Ellenbogen auf die Platte. Nehmen Sie nun den GeloMuc in die Hand und achten Sie darauf, dass die Löcher im Kopfteil nicht verdeckt werden.
2.Nehmen Sie das Mundstück in den Mund und atmen Sie nun langsam und entspannt durch die Nase tief ein. Halten Sie den Atem für einen Moment (1-2 Sekunden) an.
3.Atmen Sie nun langsam und tief durch den Mund in den GeloMuc aus. Versuchen Sie dabei, keine „dicken“ Backen zu machen, sondern durch Anspannen der Muskulatur die Wangen straff zu halten.
4.Behalten Sie den GeloMuc im Mund, atmen Sie wieder durch die Nase ein und halten Sie den Atem kurz (1-2 Sekunden) an. Danach atmen Sie wieder langsam und so lange wie möglich durch das Gerät aus. Dieses Ein- und Ausatmen wiederholen Sie nun einige Zeit. Vermeiden Sie dabei schnelles und angestrengtes Atmen.
5.Kontrolle der korrekten Anwendung: Der GeloMuc wird richtig angewandt, wenn Sie ein deutliches, klopfendes Vibrieren im Brustkorb spüren. Ggf. kann es notwendig sein, den GeloMuc etwas anzuheben oder abzusenken, um die ideale Position zu finden.
6.Hustenreiz: Beim Auftreten eines Hustenreizes sollten Sie versuchen, den Schleim „abzuhauchen“. Durch diese Technik („Huffing“) vermeiden Sie angestrengtes Husten, wobei der Abtransport des Schleims aus den verengten Bronchien erschwert ist. Stellen Sie sich beim Huffing vor, eine Scheibe anzuhauchen. Sie werden feststellen, dass Sie so den Schleim wesentlich besser entfernen können als durch Husten.

Häufigkeit der Anwendung: Wir empfehlen Ihnen, den GeloMuc mehrmals täglich zu benutzen. Bei regelmäßiger Anwendung werden Sie die Wirkung des GeloMuc umso deutlicher spüren. Sein handliches Format ermöglicht es Ihnen, Ihren GeloMuc stets bei sich zu tragen und ihn jederzeit zu benutzen.

Gegenanzeigen: GeloMuc darf nicht angewendet werden, wenn zur Zeit der Anwendung ein Pneumothorax vorliegt. (Ansammlung von Luft im Pleuraspalt, also zwischen den beiden Schichten des Lungenfells.) Dadurch kommt es zu einem teilweisen oder kompletten Kollaps eines Lungenflügels, d.h. ein Lungenflügel fällt in sich zusammen.

Als PDF herunterladen

Download
Bewertungen

Kundenmeinungen

Schreiben Sie eine Bewertung

Pflichtfelder

Sicher bezahlen mit