Warenkorb (0) 0,00 €

Das Zwerchfell

Das Zwerchfell

14.05.2019 in Wissenswertes

Der wichtigste Atemmuskel ist das Zwerchfell [Diaphragma]. Es ist eine große, gewölbte Muskel-Sehnenplatte (ca. 3-5 mm dick), die - wie die Hälfte eines aufgeschnittenen Fußballs - leicht schräg im Brustkorb liegt. Ähnlich wie ein großer Kolben bewegt es sich bei einem Gesunden bei jedem Atemzug um ca. 10-12 cm!

„Oberhalb“ des Zwerchfells befindet sich die Lunge und „unterhalb“ sind Organe wie z. B. Leber, Milz und das Verdauungssystem. Das Zwerchfell geht fast „komplett rundherum“ und trennt den „Luftraum vom Rest des Köpers“: Es besitzt lediglich „Durchgänge“ für die große Bauchvene und die Speiseröhre [Ösophagus]. Die Bauchschlagader verläuft „außerhalb“, nämlich „hinten“ an der Wirbelsäule entlang.

Hätten Sie das gedacht?

Das Zwerchfell ist ein „Dauerleister“ (ca. 20.000-40.000 Atemzüge pro Tag), ebenso wie das Herz (mehr als 100.000 Schläge pro Tag). Bei einem Gesunden werden unter Ruhebedingungen bis ca. 70 % der Menge Luft eines Atemzugs über das Zwerchfell sichergestellt. Dadurch wird die Atemarbeit sehr „wirtschaftlich“ verrichtet. Durch die Überblähung (Stichwort Emphysem) ist die Funktion des Zwerchfells bei Patienten mit COPD eingeschränkt.