Warenkorb (0) 0,00 €

Gesundheit

Gesundheit

Atemwegserkrankungen wie Asthma oder akute oder chronische Bronchitis verursachen Atembeschwerden und Atemnot, welche die Lebensqualität in hohem Maß beeinträchtigen.

Ein gezieltes Atemtraining kann die Symptome lindern, was klinische Tests bereits bewiesen haben.

Bei dem Training werden sowohl die Ein- und Ausatemmuskulatur gestärkt und die Tiefenatmung wird verbessert.

Die Atemmuskulatur gewinnt an Stärke und Ausdauer, die Symptome nehmen ab und die körperliche Leistungsfähigkeit und damit auch das Wohlbefinden kehren zurück.
Zusätzlich können auch Atemtherapiegeräte zur Verbesserung der Symptome von Atemwegserkrankungen eingesetzt werden.

Diese Atemtherapiegeräte wie beispielsweise der Flutter oder RC-Cornet helfen den festsitzenden Schleim zu lösen, damit dieser besser abgehustet werden kann. 
Atemtraining mit unseren Atemtrainern kann nicht nur die Symptome von Atemwegserkrankungen merklich verbessern, sondern auch eine der Ursachen des Schnarchens, die Erschlaffung der Rachenmuskulatur, wirkungsvoll beheben. Denn durch das Training mit den Atemtrainern werden nicht nur die Ein- und Ausatemmuskeln trainiert, sondern gleichzeitig auch die Rachenmuskulatur.

Ruhige Nächte für Schnarcher – und auch für ihre Partner – führen durch die vermehrte Sauerstoffzufuhr während des Schlafes zu einer Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und die Risiken für Erkrankungen, die durch die Schafapnoe hervorgerufen werden können, werden verringert.

Darüber hinaus werden Atemtrainer wie RESPIPRO, Flow Ball oder Tri-Ball gern von Logopäden unterstützend bei der Behebung von Sprachstörungen verwendet.

Erfolgreich angewandt wurden die Atemtrainer bereits bei Krankheitsbildern wie Rhinophonie, Dysarthrie, Stimmstörungen oder Gaumensegeltraining.

In absteigender Reihenfolge

Gesamt: 84 Artikel

Sicher bezahlen mit