Warenkorb (0) 0,00 €

COPD

COPD

Das Wort COPD kommt aus dem Englischen und bedeutet Chronische Obstruktive Pulmonary Disease. Auf Deutsch bedeutet COPD: Chronisch Obstruktive Lungenkrankheit. Der Volksmund bezeichnet COPD oft als Raucherlunge.

Wenn bei Ihnen COPD diagnostiziert wurde, werden Sie eine vermehrte Schleimbildung und eine gewisse Atemnot bemerken. Das ist, weil die Atemwege durch die COPD geschädigt sind. Sie werden schmaler und verursachen dadurch Atembeschwerden, so dass es für Sie schwieriger ist genügend Luft in die Lunge zu bekommen. Die sogenante Atemnot oder Kurzatmigkeit ist ein typisches Anzeichen für eine COPD Erkrankungen. 

Atemmuskeltraining zeigt folgende Verbesserungen:

  • Verbesserung der Atemmuskelkraft um bis zu 55% 
  • Verbesserung der Atemmuskelausdauer um bis zu 86% 
  • Verbesserung der Lebensqualität um bis zu 21% 
  • Verbesserung der Atemnot um bis zu 36%

Atemtraining

Mit Atemmuskulaturtraining stärken Sie Ihre Atemmuskulatur und machen diese widerstandsfähiger gegen Ermüdungen und reduziert die Atemnot. (Lisboa, 1994; Copestake & McConnell, 1995; Lisboa, 1997; McConnell et al., 1998).

In Laborstudien und randomisierten kontrollierten Studien wurde gezeigt, was Atemmuskeltraining bewirkt: 

  • Verbesserung der Atemmusskelkraft um 55% (Newall et al 1998) 
  • Verbesserung der Atemmuskelausdauer um 86% (Newall et al 1998) 
  • Verbesserung der Lebensqualität um bis zu 21% 
  • Verbesserung der Atemnot um bis zu 36% 

Powerbreathe Inspirationsmuskeltraining ist eine klinisch bewährte Methode, um die COPD-Symptome zu reduzieren. Es kann neben Ihrem normalen COPD-Behandlung eingesetzt und ergänzen werden. Das Training mit dem POWERbreathe hat keine Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Über COPD

Bei COPD handelt es sich um eine Entzündung der Bronchien. Als Folge dieser Entzündung wird die Schleimproduktion in den Atemweg erhöht und Sie müssen vermehrt Husten. 

Aufgrund der chronischen Entzündung werden die Aveolen zerstört und verlieren an Elastizität. Es bilden sich große Blasen, die dauerhaft mit Luft gefüllt sind. Des Weiteren werden die Blutgefäße um die Lungenbläschenherum zerstört und somit ist der Gasaustausch nicht mehr optimal. Daraus folgt eine nicht mehr so effiziente Sauerstoffversorgung im Körper und verursacht Atemnot.

In absteigender Reihenfolge

Gesamt: 51 Artikel

Sicher bezahlen mit